Termine: Was - Wo - Wann in SH?

Keine Termine
   

Die besten Alternativen zum weit verbreiteteten Messenger aus dem Hause Facebook

Die Ankündigung der Nutzungsbedinungsänderung zum 8.Februar 2021 des allseits beliebten Messenger Whatsapp hat hohe Wellen geschlagen. Viele Anwender haben das zum Anlass genommen, Whatsapp den Rücken zu kehren. So rudert der Facebookkonzern von Mark Zuckerberg, zu dem Whatsapp gehört, nun etwas zurück und hat die Änderung auf den 15. Mai 2021 verschoben, aber nur verschoben nicht aufgehoben.  Das schafft ein wenig Zeit um sich nach Alternativen umzuschauen.

 

Doch für welches Konkurrenzprodukt soll man sich denn entscheiden ?

Use Signal

hat kürzlich Tesla-Gründer Elon Musk getwittert und Millionen Nutzer sind seitdem seiner Empfehlung gefolgt. Ein Ansturm mit dem nicht zu rechnen war, was die Signalserver zeitweilig hoffnungslos überfordert hat. Sehr viele prominente Unterstützer wie z.B. der Twitter Mitbegründer Jack Dorsey und der amerikanische Whistleblower Edward Snowden schwören schon lange auf Signal. Der Grund dürfte an der Datensparsamkeit liegen, denn die App nutzt eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und speichert einzig nur die Telefonnummer seiner Nutzer. Hier wird nicht nach Hause telefoniert, wie es Whatsapp macht. Das lässt sich, entsprechende Fähigkeiten vorausgesetzt, leicht überprüfen. Der Quellcode des Programms liegt offen, wurde schon des öfteren geprüft und als außerordentlich sicher eingestuft. Im Unterschied zu Whatsapp und Telegram speichert Signal keine Kontakt- und Metadaten, das bedeutet, Behörden oder Firmen ist es nahezu unmöglich, nachzuvollziehen, wer Nachrichten mit wem ausgetauscht hat.

Telegram - eine weitere Alternative

Auch Telegram erfreut sich einer wachsenden Anwenderschar und wird seit einiger Zeit als Alternative zu Whatsapp empfohlen. Doch der aus Russland stammende Messenger wird seinem Ruf leider nicht immer gerecht. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung klappt nur, wenn der Benutzer dies selbst mittels der Funktion «geheimer Chat» aktiviert. Damit Nutzer ihre regulären Chats auf verschiedenen Geräten aufrufen können, werden die Gesprächsverläufe auf Telegram-Servern zwischengespeichert. Das macht dem Zulauf zu Telegram aber keine Abbruch. Seit Bekanntwerden der Nutzungsänderungen bei Whatsapp haben sich schon über 25 Millionen Nutzer bei Telegram neu registriert. Die App lässt öffentliche Gruppen mit bis zu einer viertel Millionen Mitgliedern, sowie öffentliche Kanäle zu. So ist Telegram sehr beliebt bei Propagandisten und Verschwörungstheoretikern. vermehrt auch von Protestbewegungen.

 

Wire, Ginlo, iMessage 

Sehr sichere Dienste sind auch Wire und Ginlo. Sie entsprechen ungefähr den Standards von Signal, Nachteil ist die noch geringe Verbreitung. Bei Applenutzern ist der hauseigene Messenger iMessage recht beliebt. iMessage nutzt ebenso eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wie seine Mitbewerber, aber nur, wenn man sich im Apple Kosmos bewegt. Apple versichert, sie würden keine Metadaten der Anwender speichern, jedoch Chats und Bilder, die in der Cloud gespeichert sind, sind nicht hundertprozentig vor dem Interesse von Behörden oder Hackerangriffen sicher.

Fazit:

Die derzeit beste Alternative zu Whatsapp dürfte aus datenschutzrechlicher Sicht der Messenger Signal sein. Elon Musk hat seine Suche nach einer Whatsapp-Alternative bereits abgeschlossen, ebenso Edward Snowden. Besonders Snowden dürfte wissen, warum die Wahl für ihn auf Signal gefallen ist. Ein eindeutiger Messenger lässt sich jedoch nicht empfehlen. Was man schlussendlich wählt, hängt von seinen eigenen Präferenzen ab. 



 

   

Neues aus den Infowelten

Gartenwelt
Der Obstgarten - Ernte und Lagerung der Früchte

Obsternte  - Eine kurze Zeitspanne im Gärtnerjahr

Gemüse lässt sich übers Gärtnerjahr gesehen, [ ... ]

Weiterlesen...
Gesundheitswelt
Insektenstichen vorbeugen

Stechmücken im Anflug

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen uns nur die heimische Stechmücke belästigt [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Flieder schneiden - Aber richtig

Hier gibt es die Infos wie der beliebte Blütenstrauch in voller Pracht erblüht. Soll man einen Flieder [ ... ]

Weiterlesen...
Familienwelt
Vier Tipps zum Sonnenschutz für Kinder

Gut geschützt durch die warmen Tage

Auch im Frühling hat die Sonne viel Kraft. Spielen Kinder an der [ ... ]

Weiterlesen...
Gesundheitswelt
Zeckenalarm - FSME im Norden weiter auf dem Vormarsch

Die Zeckensaison ist mal wieder voll im Gange. Der heimsche gemeine Holzbock kann für Menschen gefährlich [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Was man als Hobbygärtner für Bienen tun kann

Ist der Garten bienenfreundlich?

Bienen - aber auch viele andere Insekten - haben es inzwischen schwer. [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Gartengerätenutzung - Wann ist es erlaubt ?

Grundlage: das Bundesemmisionsschutzgesetz

Im Bundesimmissionsschutzgesetz wird die Zeit der Nachtruhe [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Obstbäume pflegen - Der Schnitt

Was beim Obstbaumschnitt wichtig ist

Der Part, seine Obstbäume optimal zu schneiden, ist der zeitaufwendigste [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Ratgeber Obstbaumgarten

Planung - Pflanzung - Pflege

Ein jeder weiss es, Obst ist köstlich und gesund. Die Freude ist immer [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Der Obstgarten - Sortenwissen

Ein Ratgeber zur richtigen Sortenauswahl Der Apfel

Er ist einer der beliebtesten Kandidaten für den [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Die unterschiedlichen Rosensorten

KÖNIGIN DER BLUMEN

Rosen bezaubern mit ihrer Schönheit und einem verführerischen Duft. Inmitten eines [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Blütenparadies auf Terasse oder Balkon

Welche Pflanzen für welchen Balkon?

Nord-, Ost-, Süd- oder West-Balkon, schattig oder doch eher [ ... ]

Weiterlesen...
Die letzten 10 Beiträge aus den Infowelten...
   
© Infowelten Schleswig-Holstein