Corona Positivmeldungen - Quelle: Uni-Kiel, Stichtag: 12.05.2021

Dithmarschen 1917 - Flensburg 2242 - Herzogtum Lauenburg 4982 - Kiel 5148 - Lübeck 5500 - Neumünster 1768 - Nordfriesland 2613 - Ostholstein 3242 - Pinneberg 10119 - Plön 1296 - Rendsburg-Eckernförde 3887 - Schleswig-Flensburg 2827 - Segeberg 6629 - Steinburg 2256 - Stormarn 6781 - Gesamtsumme: 61207 (+205) - Todesfälle: 1539 (+3) - Aktuell im Krankenhaus: 173 - Aktuell in Beatmung: 37 - Genesende insgesamt: ~ 56100
   

Rasenfläche Bild:Pixabay.comRasen düngen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Wer im Sommer alle ein bis zwei Wochen den Rasen mäht, entzieht  ihm dadurch auch regelmäßig viele wichtige Nährstoffe. Durch Dünger kann dem Rasen diese Nährstoffe zurückgegeben werden, so dass auch ein kurzgemähter Rasen saftig grün strahlt.

Je nach Zustand des Rasens sollte man ihn etwa drei bis viermal im Jahr düngen. Hier gilt allerdings: Weniger ist mehr – zu viel Dünger kann das Grundwasser belasten. 

Wer seinen Dünger käuflich erwerben möchte, für denjenigen hält der Fachhandel verschiedene Konzentrationen bereit. Wer seinen Dünger lieber biologisch und umweltverträglich selbst anrühren möchte, findet hier in der Gartenwelt eine Anleitung dazu.

Die Langzeitdünger des Gartenfachhandels wirken in der Regel zwischen zwei und sechs Monate. Der beste Düngezeitpunkt ist abends, wenn für den nächsten Tag oder die Nacht Regenschauer angekündigt sind. So kann der Dünger gut einziehen und es braucht nicht zusätzlich gewässert werden.

  • Das erste Mal im Jahr kann der Rasen Ende März, so ab kalendarischem Frühlingsanfang,  gedüngt werden. Da auch Langzeitdünger sofort wirkt, regt er so schon im Frühjahr das Wachstum an.
  • Im Juni wäre der nächste Termin, um zum zum zweiten Mal im Jahresverlauf den Rasen zu düngen.
  • Ein drittes Mal empfiehlt es sich im August. Vor allem wenn einige Teile des Rasens stark beansprucht worden sind, ist diese Düngung sinnvoll.
  • Im Herbst sollte der Rasen zum letzten Mal gedüngt werden. Dazu eignet sich am besten ein Dünger mit hohem Kalium-Anteil. Er sorgt dafür, dass die Graswurzeln auch bei niedrigen Temperaturen noch Wasser aufnehmen können.

Welchen Rasendünger brauche ich?

Gartenbild Bild: Pixabay.comWelcher Dünger genau für seinen Rasen geeignet ist, lässt sich nur mit einer Bodenprobe herausfinden. Im Baumarkt kann man für wenige Euro ein Probenset erwerben. Dieses gibt Aufschluss, welche Nährstoffe genau fehlen und somit auch, welcher Dünger benötigt wird.

Empfehlenswert ist es alle fünf Jahre nehmen und so seinen Boden untersuchen. Nicht jeder Rasen braucht auch Dünger. Wächst der Rasen das ganze Jahr über im satten Grün, ist das ein guter Indikator, ob die Gräser alle benötigten Nährstoffe erhalten. Der Dünger würde da nur in den Boden versickern und das Grundwasser belasten.

Anleitung: Rasen richtig düngen

Während man Flüssigdünger einfach in einer Gießkanne mit Wasser mischen und über den Rasen gießen muss, ist das Vorgehen bei Dünger-Granulat etwas anders:

  1. Bevor mit dem Düngen begonnen wird, sollte der Rasen recht kurzgeschnitten sein.
  2. Das Düngergranulat mit Schutzhandschuhen in einen Streuwagen füllen und in  einzelnen Bahnen gleichmäßig die Rasenfläche abfahren.
  3. Darauf achten, dass sich die Bahnen nicht überlappen, da sich sonst gelbe Rasenflächen wegen Überdüngung bilden können.
  4. Schwer zugängliche Bereiche sollten zum Schluss besser von Hand gedüngt werden.

Tipp: Ein Mulchmäher oder ein Mähroboter nehmen das abgeschnittene Gras nicht auf, sondern verteilen es wieder auf dem Rasen. Dadurch bleiben die Nährstoffe zurück und es muss nicht so häufig gedüngt werden.



 

   

Rezeptvorschlag

   

Neues aus den Infowelten

Schon gewusst ?
Schon gewusst... was es mit Himmelfahrt auf sich hat ?

Die Bedeutung von Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt ist für Katholiken, orthodoxe Christen und [ ... ]

Weiterlesen...
Familienwelt
Vier Tipps zum Sonnenschutz für Kinder

Gut geschützt durch die warmen Tage

Auch im Frühling hat die Sonne viel Kraft. Spielen Kinder an der [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Flieder schneiden - Aber richtig

Hier gibt es die Infos wie der beliebte Blütenstrauch in voller Pracht erblüht. Soll man einen Flieder [ ... ]

Weiterlesen...
Gesundheitswelt
Zeckenalarm - FSME im Norden weiter auf dem Vormarsch

Die Zeckensaison ist mal wieder voll im Gange. Der heimsche gemeine Holzbock kann für Menschen gefährlich [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Was man als Hobbygärtner für Bienen tun kann

Ist der Garten bienenfreundlich?

Bienen - aber auch viele andere Insekten - haben es inzwischen schwer. [ ... ]

Weiterlesen...
Haus - und Wohnwelt
Badezimmertrends 2021

Dahin geht die Reise - Abschied von getrennten Räumen

Abgetrennte Räume, das war einmal. Mit offenen [ ... ]

Weiterlesen...
Autowelt
Die beliebtesten Autofarben  - Tipps zur Farbwahl

Welchen Farbton hätten Sie denn gerne ?

Spätestens wenn man sich über alle Dinge im Klaren ist, die [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Obstbäume - Die Pflege

Um eine reiche Ernte zu erlangen und gesunde Bäume heranzuziehen, bedarf es einiger Aufmerksamkeit und [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Gartengerätenutzung - Wann ist es erlaubt ?

Grundlage: das Bundesemmisionsschutzgesetz

Im Bundesimmissionsschutzgesetz wird die Zeit der Nachtruhe [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Obstbäume pflegen - Der Schnitt

Was beim Obstbaumschnitt wichtig ist

Der Part, seine Obstbäume optimal zu schneiden, ist der zeitaufwendigste [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Ratgeber Obstbaumgarten

Planung - Pflanzung - Pflege

Ein jeder weiss es, Obst ist köstlich und gesund. Die Freude ist immer [ ... ]

Weiterlesen...
Gartenwelt
Der Obstgarten - Sortenwissen

Ein Ratgeber zur richtigen Sortenauswahl Der Apfel

Er ist einer der beliebtesten Kandidaten für den [ ... ]

Weiterlesen...
Die letzten 10 Beiträge aus den Infowelten...
   
© Infowelten Schleswig-Holstein